Du bist nicht angemeldet.

Wie auch in anderen Branchen üblich, schließen sich auch in der Naturkost-Szene diverse Firmen, Marken und einzelne Geschäfte zu Verbänden,Vereinen oder zusammen. Ziel soll sein einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, gemeinsame Strukturen zu schaffen um Synergien nutzen zu können, und natürlich die gemeinsamen Interessen gegenüber anderen und der Politik besser kommunizieren und durchsetzen zu können. Auch hier gilt: Gemeinsam ist man stärker. Nachfolgend findet ihr kurze Informationen über die bedeutensten Vereinigungen der Bio-Szene.

BVÖL

Die Bundesvereinigung Ökologischer Landbau (BVÖL) wurde von den Anbauverbänden Biokreis, Biopark und Verbund Ökohöfe im Jahr 2011 gegründet und ist eine gemeinsame Interessenvertretung von Bio-Bäuerinnen und -Bauern.

Das Ziel des Zusammenschlusses ist die Verbesserung von gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für ökologisch wirtschaftende Landwirtschafts-, Gartenbau- und Weinbaubetriebe sowie Imkereien zum Ausbau und zur Stärkung einer zukunftsfähigen, gentechnikfreien Landwirtschaft und artgerechten Tierhaltung.

Mit der Gründung der BVÖL reagierten die Anbauverbände nicht zuletzt auf die zunehmende Bedeutung agrar- und gesellschaftspolitischer Entscheidungen auf nationaler und europäischer Ebene. Durch die Bündelung gemeinsamer Ressourcen und Kompetenzen wird die Verhandlungsposition der Bio-Erzeuger insgesamt gestärkt, sowohl in politischen Entscheidungsprozessen als auch gegenüber der konventionellen Landwirtschaft, aber auch gegenüber Verarbeitung und Handel in der Wertschöpfungskette der Biobranche.

In enger Kooperation mit dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), der International Federation of Organic Agricultural Movements (IFOAM), landwirtschaftlichen und Umweltverbänden sowie Wissenschaftlern sollen auf nationaler und europäischer Ebene praxisnahe Lösungen für aktuelle Herausforderungen bei Tierhaltung, Fütterung, Zucht, erneuerbaren Energien sowie im Pflanzenbau erarbeitet und voran gebracht werden.

Weitere Informationen findest Du auf der Internetpräsenz von BVÖL: www.bvoel.de